Get Adobe Flash player

SMM 2018 / 5. Runde: 2 klare Siege und wichtige Punkte für Murten

Die erste Begegnung für die Murtner begann gegen das Team Ballens-Riviera denkbar gut. Raphael Kuhn kämpfte in der Kategorie -81kg äusserst klug und konnte trotz Rückstand seinen Gegner einige Male ausgezeichnet kontern und sicherte sich somit die ersten Punkte für den Hara Sport. Louis Forestier, -73kg, dominierte von Beginn an seinen Gegner klar, ein versuchter Konterangriff von Louis Forester gab viel zu diskutieren und die beiden anwesenden Kampfrichter konnten sich erst nach einer längeren Besprechung einigen und gaben den Sieg dem Gegner. Damit stand es wieder unentschieden. Lukas Lüthi, -66kg, schaffte es immer wieder gute Techniken zu platzieren und holte den Sieg vorzeitig. Cédric Guilld, +90kg, hatte den selben Gegner wie schon einige Male. Durch taktisches Geschick und Geduld schaffte es Cédric zum Sieg und bescherte dem Hara Sport somit die sicheren Punkte. Hans Reutegger, welcher eigentlich -81kg kämpft aber -90kg angetreten ist, machte seine Sache gut und konnte auch punkten, liess sich aber dann zweimal werfen und musste die letzten Punkte abgeben. Damit stand es zum Schluss, in einer sehr hart umkämpften Begegnung, 6:4 für den Hara Sport.

Für die zweite Begegnung gegen Judo Valais hatten die Murtner die Vorrunde noch gut im Kopf. Damals bodigten die Walliser den Hara Sport mit 8:2. Dies galt es nun zu korrigieren. Raphael Kuhn startete die Begegnung. Ein ausgeglichener Kampf der mit etwas Glück auf die Seite der Murtner gefallen ist. Fabio Lamia dominierte seinen Gegner nach belieben und sieg-te bereits nach etwas mehr als einer Minute Kampfzeit. Lukas Lüthi konnte auch in seinem zweiten Kampf des Abend sein taktisches Können zeigen und hatte sein Gegenüber gut im Griff. Aufgrund einer Verletzung an der Nase, die stark blutete, wurde sein Gegner knapp vor Ende der Kampf Zeit - nach zwei versuchen der Blutstillung - für Kampfunfähig erklärt und musste den Kampf aufgeben. Damit stand es bereits 6:0 für Murten. Stefan Portmann trat nach über eineinhalb Jahren Wettkampfpause erneut auf die Matte. Sein Gegner, ein alter Bekannter welcher schon viel gegen Portmann angetreten ist, konnte die noch vorhandene Unsicherheit ausnützen und warf Portmann vorzeitig mit Ippon. Hans Reutegger sicherte sich zum Schluss mit einer sehr guten Bodentechnik den Sieg und die Murtner gewannen die zweite Begegnung mit 8:2.

Diese beiden Siege waren sehr wichtig für den Hara Sport. Nach den Vorrunden belegte die Mannschaft aus Murten den letzten Rang in der Tabelle. Die Punkte gegen die direkten Gegner wirken sich somit fast doppelt in der Tabelle aus und Murten ist nun wieder im Mittelfeld. Nach den Sommerferien müssen die Judokas des Hara Sport nun die letzten drei Runden noch genau so weiterkämpfen.

 

Hier der Link für das Viedo aller Kämpfe https://youtu.be/CSOuftiuIag

Nächste Anlässe

  • Internes Turnier, (14.12.2019)
  • Internes Turnier, (14.12.2019)
  • Helferfest, (14.12.2019)